Bekannte Routen, neue Ziele - Chinas Initiative ,Neue Seidenstraße'

Published: June 2016

Zum zweiten Quartal 2016 veröffentlichen wir das Magazin „Bekannte Routen, neue Ziele – Chinas Initiative ‚Neue Seidenstraße´“, in der wir über die institutionelle Ausrichtung der Volksrepublik China auf der OBOR berichten. Hierbei gehen wir darauf ein, welche Pläne und Maßnahmen die chinesische Regierung bereit hält und welche wirtschaftlichen Möglichkeiten Sie in Ihrem Sektor haben können. Außerdem beschreiben wir die neuen Handelswegen zwischen Europa, Asien und Afrika, die auch Ihrem Geschäft zu Gute kommen können und zählen verschiedene Geschäftsmodelle auf, die Sie entlang der Seidenstraße realisieren können.

Download this e-Publication

In dieser Ausgabe:

  • Institutionelle Ausrichtung der chinesischen Regierung auf OBOR
  • Neue Handelswege – die wichtigsten Wirtschaftskorridore
  • Wirtschaftliche Möglichkeiten in vielen Sektoren
  • Effektive Geschäftsmodelle entlang der Seidenstraße
  • Überblick und Ausblick

China möchte die Seidenstraße wiederaufleben lassen, mit einer modernisierten Verkehrsinfrastruktur und deutlich kürzeren Transportzeiten. Der geplante Wirtschaftsgürtel entlang der alten Seidenstraße soll durch neue Wirtschaftskorridore China und Europa über Zentralasien verbinden, die Maritime Seidenstraße über Südostasien, den Nahen Osten und Afrika nach Europa führen. Die als „One Belt One Road“ (OBOR) bezeichnete Initiative soll somit 50 Länder Asiens, Afrikas und Europas, eine Bevölkerung von 4,4 Milliarden Menschen und eine Wirtschaftsleistung von 21 Billionen USD umfassen. Neben dem ökonomischen Aspekt, sei es auch eine geopolitische Initiative, da nur durch finanzielle und sicherheitspolitische Kooperation Stabilität in den Regionen und somit der Zugriff auf Märkte und Ressourcen gewährleistet werden kann. Westliche Industrienationen werden bei Infrastrukturprojekten und finanzieller Integration mit eingeplant.


Search Publications

Result per page
Scroll to top