China-Plus Strategien Teil 2: Vietnam, Malaysia, Philippinen

Published: March 2016

Wie im ersten Teil unserer Serie „China-Plus Strategien“ stellen wir Ihnen die Möglichkeiten und Notwendigkeiten einer Expansion innerhalb Asiens vor. Dabei sind in manchen Bereichen die Unterschiede innerhalb Asiens ebenso groß, wie der Unterschied von China zu Europa. In dieser Ausgabe legen wir die allgemeinen Handelsmerkmale Vietnams, Malaysias und der Philippinen mit China dar. Dazu stellen wir die signifikantesten Importe und Exporte dar und vergleichen gängige Kostenfaktoren. Ferner, präsentieren wir einen Überblick gängiger Unternehmensstrukturen.

Download this e-Publication

  • No. of Pages: 14 pages

In dieser Ausgabe:

  • Vergleich der Investitionslandschaften Vietnam, Malaysia und Philippinen in Bezug auf China
  • Einführung in gängige Unternehmensstrukturen
  • Darstellung von Import- und Exportgütern und Gründe sowie Vorteile für eine Expansion innerhalb Asiens

Seit den wirtschaftlichen Reformen in den späten 70er Jahren in China hat sich die asiatische Investitionslandschaft dramatisch verändert. Heute liegen im interkontinentalen Handel zwischen China und Asien Möglichkeiten, die eine Expansion begünstigen und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens deutlich stärken kann. Dabei sind in manchen Bereichen die Unterschiede innerhalb Asiens ebenso groß wie der Unterschied von China zu Europa. Während Vietnam in der Zukunft als Umschlagsraum für Warenneuverpackung und Konsolidierung auf den Handelswegen zwischen China und ASEAN in beidseitiger Richtung agieren kann, kann Malaysia eine gut ausgebaute Infrastruktur, mit Wegen bis nach Europa und Nordamerika, und gut ausgebildete Arbeitskräfte vorweisen. Die Philippinen sind zwar noch am Anfang ihrer Entwicklung, jedoch bedeutet das nichts Schlechtes. Im Gegenteil, die Philippinen zeigen großes Potenzial für Investitionsmöglichkeiten.


Search Publications

Result per page
Scroll to top