Umsatzsteuer in Malaysia: Auswirkungen für Hersteller

Posted on by

Malaysia hat eine neue Umsatzsteuer (Goods and Services Tax – GST) in Höhe von 6 Prozent eingeführt. Dennoch hat die Zollbehörde des Landes geäußert, dass Unklarheiten aufgrund der neuen Steuer min. sechs Monate und bis zu einem Jahr andauern könnten. Die Bedenken der Verbraucher bezgl. der Umsatzsteuer ist die Erhöhung von Preisen, während Unternehmen erhöhte Kosten für Compliance und deren Effekt auf die Wettbewerbsfähigkeit befürchten 

Auf der Herstellerseite unterliegen lokale und importierte Inputs wie Rohmaterial, Komponenten/zugelieferte Teile und Anlagevermögen, sowie Dienstleistungen und Betriebsmittel der GST, ausgeschlossen sind Leistungen mit Nullsatz und einige befreite Leistungen. Um eine doppelte Besteuerung zu vermeiden, ist es Herstellern erlaubt einen Anspruch auf Vorsteuerguthaben auf jeden Erwerb der in ihr Unternehmen fließt, zu erheben. 

Output der Produktion fallen in zwei verschiedene Kategorien: Nullsatz und Standardsatz. Alle Lieferungen von Waren, die aus Malaysia exportiert werden und internationale Dienstleistungen sind, werden mit dem Nullsatz besteuert. Outputs die mit dem Standardsatz besteuert werden, schließen alle Lieferungen von einem Hersteller ein; dies schließt nicht nur die Waren ein, sondern auch folgendes:  

  • Veräußerung von Geschäftsvermögen; 
  • Beantragung von Geschäftsvermögen für nicht-geschäftliche Absichten; 
  • Geschäftsgeschenke die RM 500 (EUR 130,00), an denselben Kunden im gleichen Jahr, überschreiten ; 
  • Güter bei denen es sich um Geschäftsvermögen handelt, die bei der Unternehmensabmeldung noch vorhanden sind; 
  • Sozialleistungen die an die Arbeitnehmer gegangen sind.  

Die Zollabteilung wird die Netto-Differenz an den Hersteller, wenn die Vorsteuer größer ist als die fällige Ausgangsteuer, zurückerstatten.

Unterstützung der Regierung 

Um den Herstellern bei den Auswirkungen der GST zur Seite zu stehen, hat die malaysische Regierung die folgenden Systeme ins Leben gerufen:  

  • System für Sondergenehmigte Hersteller unter Zollverschluss (Special Approved Toll Manufacturer Scheme – ATMS) 
  • Verschiebt die GST des genehmigten Herstellers unter Zollverschluss auf die lokalen Kunden, die entweder eine registrierte Person ist oder nicht; müssen „Abrechnung und Zahlung der Steuer so ausführen, als ob (sie) Güter geliefert und/oder erworben haben.“ 
  • Eine steuerpflichtige Person kann den Status als Hersteller unter Zollverschluss beantragen, wenn der Wert der Lieferungen für eine weitere Behandlung oder Verarbeitung RM 2 Mio (EUR 514.000) oder mehr beträgt, die aufbereitete/verarbeitete Waren an den Auftraggeber in Übersee zurück geschickt oder zumindest 80 Prozent der fertigen Waren wird exportiert. 
  • Lagersystem 
  • GST auf Waren, einschließlich importierten Waren, wird ausgesetzt, wenn die Güter in einer Lagerhalle eingelagert werden oder zwischen verschiedenen Lagern verlagert werden.  
  • System für geprüfte Händler (Approved Trader Scheme – ATS) 
  • Erlaubt Herstellern die Zahlung der GST auf importierte Güter auszusetzen und wird Wiederausführer von importierten Waren durch Bereitstellung eines Zugangs zum Cash Flow bevorteilen, sodass sie eine größere Vorsteuergutschrift bekommen und keine Ausgangsteuer.  

GST Regularien fordern von allen steuerpflichtigen Unternehmen, dass sie ihre Rechnungsbelege für die Steuern sieben Jahre aufbewahren.  

Teilsektoren der Produktion 

Die allgemeinen GST Richtlinien gelten weitestgehend für alle großen Teilsektoren der Produktion, wie Erdöl, Automobil, Basismetalle und fabrizierte Metallerzeugnisse.

Erdölindustrie  

In Bezug auf die nachgelagerten Auswirkungen, wird die GST nur auf RON097 Petrol angewendet werden, während RON95 und die Dieselpreise gleich blieben. Genau wie bei den vorgeschalteten Auswirkungen müssen die Unternehmen, die eine Upstream-Aktivität in Malaysia (einschließlich Offshore) durchführen, einen Produktionsaufteilungsvertrag mit Petronas unterzeichnen. Der vorgelagerte Petroleum GST Guide empfiehlt, dass Unternehmen Umsatzsteuerpflicht anmelden sollten, um die Möglichkeit auf einen Anspruch einer Vorsteuergutschrift zu haben.

Automobil Industrie 

Die Auswirkungen auf die Automobilindustrie, eine der wichtigsten Untersektoren der Produktion, sind unklar. Gemäß der Zollabteilung und des malaiischen Automobilinstitut (Malaysian Automotive Institute – MAI), ist zu erwarten, dass die Autopreise um 1 bis 3 % abnehmen werden. Gleichzeitig sind die Automobilhersteller durch den Einfluss der neuen Steuerregelung gepalten. Einige warnen, dass die Preise ansteigen werden, während andere erwarten, dass sie gleich bleiben oder abnehmen. 

Basismetalle, hergestellte und Edelmetalle 

Anlagen in Edelmetallen (Investment precious metals – IPM) sind eine von der GST befreite Leistung. IPMs schließen Gold, Silber und Platin ein, sowie bestimmte Gold-, Silber- und Platinmünzen.

Gemäß des Approved Jeweler Scheme – AJS, ist ein geprüfter Schmuckhersteller und nicht der Zulieferer verantwortlich für die Zahlung der GST. Dennoch ist die Ausgangsteuer durch den geprüften Juwelier nur zu zahlen, wenn vorschriftsgemäß Edelmetalle in das Endprodukt verarbeitet und dem lokalen Markt bereitgestellt wurden. Vorschriftsmäßige Edelmetalle schließen Gold (≥99,5 %); Silber (≥99,9 %) und Platin (≥99 %) ein. Die allgemeine Regel ist, dass für zum Export hergestellte Waren und Schmuckwaren, der Nullsatz gilt.

Laut Reuters, gibt es keine klare rechtliche Richtlinie für die Lagerung von Basismetallen und die London Metal Exchange (welche fast 50 % der Nickel, 85 % der Zinn und ein Drittel der Bleibestände in Malaysia hat) erwägt die Einstellung der Vergabe von Vollmachten an dessen zwei malaiischen Standorte ab dem 01. Juli 2015.

Blick nach Vorne 

Voraussichtlich wird die neue indirekte Steuerregelung die Wettbewerbsfähigkeit der malaiischen Exporte steigern. Demzufolge werden export-orientierte Hersteller von der GST weniger betroffen sein, seit die Exporte dem Nullsatz unterliegen und die Vorsteuer zurückgewonnen werden kann. 

Das Vorsteuerguthaben hilft potentielle negative Auswirkungen der GST auf die Kosten der Hersteller auszugleichen. Wenn die Preise von Inputs für die Herstellung gleich bleiben, dann sollte die GST keine negativen Auswirkungen auf die Gewinne der Hersteller haben. 

 

Bei Fragen zu Wirtschaftsthemen, Steuern, Buchhaltung und Unternehmensgründungen in Asien kontaktieren Sie bitte:

Fabian Knopf, Senior Associate, Head of German Desk, Dezan Shira & Associates Fabian.Knopf@dezshira.com

Für weitere Information oder um mit Dezan Shira & Associates in Kontakt zu treten, senden 
Sie bitte eine Email an germandesk@dezshira.com oder besuchen Sie uns auf www.dezshira.com/de, wo Sie unsere Unternehmensbroschüre herunterladen können.
Bleiben Sie auf dem Laufenden über die aktuellsten Wirtschafts- und Investitionstrends in
Asien durch unseren Newsletter.

Folgen Sie uns auf Twitter und besuchen Sie unser Facebook!

 

Der Große Steuervergleich für Asien 2015: Diese Ausgabe von Asia Briefing behandelt den großen Steuervergleich 2015. Wir untersuchen die Steuersätze der zehn ASEAN Staaten sowie Indien, China, Hong Kong. Da sich das Investitionsumfeld in Asien stetig verändert, ist es von äußerster Bedeutung, immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, um für Ihr Geschäft den passenden Standort zu finden. Diese Asia Briefing Ausgabe soll Ihnen ein Verständnis für die verschiedenen Steuersysteme in Asien geben.

Die Erweiterung Ihres Chinageschäfts nach Indien und Vietnam: expanding_your_china_business_to_india_and_vietnam_coverDiese Ausgabe des Asia Briefing Magazins erörtert Gründe, weshalb China nicht länger die einzige Destination für exportgetriebene Unternehmen darstellt und inwiefern die Evolution des Handels in Asien Vietnam und Indien zu wettbewerbsfähigen Alternativen werden lässt. In Anbetracht dessen untersuchen wir den Zweck, sowie Vor- und Nachteile unterschiedlicher Markt-Eintritts Varianten, welche ausländischen Investoren mit Interesse an Vietnam oder Indien zur Verfügung stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Never Miss an Update

Subscribe to gain even better insights into doing business in Asia. Subscribing also lets you to take full advantage of all our website features including customizable searches, favorite, wish list and gift functions and access to otherwise restricted content.

Scroll to top